Muss jeder Unternehmer eine Fachkraft für Arbeitssicherheit beauftragen?

Nach § 5 Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) ist jeder Unternehmer dazu verpflichtet, eine Fachkaft für Arbeitssicherheit schriftlich zu bestellen - und das schon ab einem Beschäftigten. Die Details finden Sie in der DGUV Vorschrift 2. Hier werden auch die Einsatzzeiten/ Jahr der Fachkraft beschrieben. Die Einsatzzeit ist abhängig vom Gefährdungspotential und der Größe des Unternehmens.

Für kleine Betriebe – unterhalb einer bestimmten Mitarbeiterzahl - gibt es alternative Betrueungsmodelle, z. B. die Grund- und anlassbezogene Betreuung oder das sogenannte Unternehmermodell. Auch diese Angaben finden Sie in der DGUV Vorschrift 2 ihrer Berufsgenossenschaft.

 

Hier zwei Beispiele für alternative Betreuungsformen für kleine Betriebe:

1. Ärzte und Pflegedienste

Wenn Sie bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtsplege (BGW) versichert sind finden Sie hier ausführliche Infos. Als Kooperationspartner der BGW können wir Sie auch beim Unternehmermodell unterstützen.

2. Vereine

Sie sind Vorsitzender eines Vereins, der Arbeitnehmer beschäftigt und sind bei der VBG versichert. Die für diese Branche gültige DGUV Vorschrift 2 finden Sie hier.

Wir beraten Sie gern, damit Sie das für sie optimale Betreuungsmodell wählen können.

Fordern Sie noch heute Ihr kostenloses Angebot an.